Ärzte Zeitung, 02.06.2015

Förderung

NRW investiert 514 Millionen Euro in Kliniken

KÖLN. Das Investitionsprogramm für die Kliniken des Landes Nordrhein-Westfalen beträgt in diesem Jahr 514 Millionen Euro. Darüber hat Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) den Gesundheitsausschuss informiert.

Der Betrag setzt sich zusammen aus 190 Millionen Euro für die Baupauschale, also die Mittel für den Bau, den Umbau oder die Erweiterung von Kliniken, und 317 Millionen Euro für die pauschale Förderung kurzfristiger Anlagegüter. Hinzu kommen sieben Millionen Euro für die mögliche Förderung der Investitionskosten durch besondere Beträge. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »