Ärzte Zeitung, 05.05.2009

Kaum Zweifel über Krankmeldungen in Niedersachsen

HANNOVER (cben). In Niedersachsen gibt es kaum Probleme mit "gelben Scheinen". Niedersachsens Arbeitgeber gehen davon aus, dass die Krankmeldungen im Land korrekt sind. Das machen die aktuellen Zahlen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Niedersachsen (MDKN) deutlich.

Im vergangenen Jahr hat der MDKN auf Verlangen der Arbeitgeber rund 5000 Krankmeldungen daraufhin geprüft, ob der "gelbe Schein" zu Recht ausgestellt wurde. Die meisten von den Arbeitgebern vorgelegten Zweifel waren unbegründet, so der MDKN. Nur in jedem fünften Fall attestierte der MDK eine sofortige Arbeitsfähigkeit des Patienten, hieß es.

Laut Sozialgesetzbuch kann ein Arbeitgeber verlangen, dass die Krankenkasse eine Stellungnahme des Medizinischen Dienstes zur Überprüfung der Arbeitsunfähigkeit einholt, etwa wenn ein Versicherter auffällig oft für kurze Zeiträume oder zu Wochenbeginn oder Wochenenden den gelben Schein vorlegt.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16459)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »