Ärzte Zeitung, 21.09.2010

Keine Zusatzbeiträge in AOK Rheinland/Hamburg

KÖLN (iss). Die AOK Rheinland/Hamburg wird sowohl 2010 als auch 2011 keinen Zusatzbeitrag erheben. Das hat der Vorstandsvorsitzende Wilfried Jacobs angekündigt. Die größte Kasse in Nordrhein-Westfalen habe erfolgreich gewirtschaftet und im ersten Halbjahr 2010 mehr als 20 000 neue Mitglieder gewonnen. "Wir gehen davon aus, dass die Politik ihre Sparankündigungen vor allem bei den Arzneimitteln schnellstens umsetzt", sagte Jacobs. Den Gesundheitspolitikern rät er: "Schaut genau hin, was die Bürger in der täglichen Versorgungspraxis wollen und brauchen."

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16322)
Organisationen
AOK (6954)
Personen
Wilfried Jacobs (199)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »