Ärzte Zeitung, 21.09.2010

Keine Zusatzbeiträge in AOK Rheinland/Hamburg

KÖLN (iss). Die AOK Rheinland/Hamburg wird sowohl 2010 als auch 2011 keinen Zusatzbeitrag erheben. Das hat der Vorstandsvorsitzende Wilfried Jacobs angekündigt. Die größte Kasse in Nordrhein-Westfalen habe erfolgreich gewirtschaftet und im ersten Halbjahr 2010 mehr als 20 000 neue Mitglieder gewonnen. "Wir gehen davon aus, dass die Politik ihre Sparankündigungen vor allem bei den Arzneimitteln schnellstens umsetzt", sagte Jacobs. Den Gesundheitspolitikern rät er: "Schaut genau hin, was die Bürger in der täglichen Versorgungspraxis wollen und brauchen."

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16465)
Organisationen
AOK (7021)
Personen
Wilfried Jacobs (199)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »