Ärzte Zeitung, 07.05.2011

Im Nordosten sind Termine beim Neurologen gefragt

SCHWERIN (di). Den Termin-Service der Techniker Krankenkasse (TK) nutzen Versicherte in Mecklenburg-Vorpommern am häufigsten für Termine beim Neurologen. Es folgen Termine bei Radiologen und Dermatologen.

Das im vergangenen Jahr gestartete Angebot wird mittlerweile von 30 Prozent der TK-Versicherten im Nordosten genutzt. Auffällig ist, dass es kaum Nachfragen nach Terminen bei Augenärzten gegeben hat. In der Öffentlichkeit wird häufig über vermeintlich lange Wartezeiten in diesem Fachgebiet geklagt.

Beim Termin-Service übernehmen Mitarbeiter der Krankenkasse die Suche nach einem schnellen Behandlungstermin. Die Vermittler in Mecklenburg-Vorpommern konnten drei von vier Anrufern in der gewünschten Zeit einen Facharzttermin besorgen.

Im Bereich Radiologie schlossen knapp 70 Prozent der Anfragen mit einer erfolgreichen Terminvereinbarung ab, bei Terminanfragen beim Hautarzt waren es fast 85 Prozent. Beim Neurologen bekam jeder Zweite einen Termin vermittelt. Versicherte der Kasse können den Service für fast alle Fachrichtungen nutzen, ausgenommen sind Behandlungen von psychischen Erkrankungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »