Ärzte Zeitung, 26.11.2011

Barmer GEK gewinnt 400.000 neue Versicherte

KÖLN (acg). Die größte deutsche Krankenkasse Barmer GEK hat 2011 bereits 400.000 neue Versicherte gewonnen.

Einen wichtigen Grund für das Mitgliederwachstum sieht Vorstand Jürgen Rothmaier im Verzicht seines Unternehmens auf Zusatzbeiträge.

"Auch im nächsten Jahr können sich die Versicherten der Barmer GEK auf ihren gewohnt hochwertigen Gesundheitsschutz ohne Zusatzbeitrag verlassen", sagte er.

Dies seien gute Voraussetzungen, um 2012 weiter zu wachsen und die Marktführerschaft auszubauen.

Im August hatte der neue Vorstandschef der Kasse Dr. Christoph Straub seine Arbeit aufgenommen mit dem Ziel, die Marktführerschaft der Barmer GEK zu festigen. Insgesamt hat die Kasse etwa 8,6 Millionen Versicherte.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16134)
Personen
Christoph Straub (158)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »