Ärzte Zeitung online, 23.02.2012

KKH Allianz schafft Zusatzbeitrag ab

Von 1. März an erhebt die KKH Allianz keinen Zusatzbeitrag mehr. Leistungen sollen den Versicherten dadurch nicht entfallen.

HANNOVER (jvb). Die Versicherten der KKH Allianz müssen von 1. März 2012 an keinen Zusatzbeitrag mehr bezahlen.

Damit schafft die Kasse den zusätzlichen Beitrag in Höhe von acht Euro monatlich zwei Jahre nach seiner Einführung wieder ab, teilt sie auf ihrer Internetseite mit. Leistungen würden nicht gekürzt.

Dem Verzicht hat inzwischen auch das Bundesversicherungsamt zugestimmt. Bereits Mitte Dezember hatte der Verwaltungsrat der Kasse beschlossen, den Zusatzbeitrag zu streichen.

Als Begründung hatte der Vorstand damals angegeben, für 2011 einen Haushaltsüberschuss von 140 Millionen Euro zu erwarten.

Auch für 2012 gehe die Kasse von einem "deutlich zweistelligen Millionenplus" aus, schreibt sie in einer Mitteilung.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16322)
Organisationen
Allianz (1066)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »