Ärzte Zeitung, 12.04.2016

Krankenkassen

BKK Mobil Oil erhöht Zusatzbeitrag auf 1,1 Prozent

BERLIN. Die BKK Mobil Oil hat zum 1. April den Zusatzbeitrag um 0,3 Punkte auf 1,1 Prozent erhöht. Die Höhe entspricht damit exakt dem Durchschnittsbeitragssatz von 15,7 Prozent. Zur Begründung führt die Kasse mit rund einer Million Versicherten an, erst seit Kurzem lägen ihr genaue Zahlen über die Ausgabensteigerungen für 2015 vor. So seien die Ausgaben etwa für den stationären Sektor um 55 Millionen Euro gestiegen, heißt es. Zudem habe man erst im Februar erfahren, "dass die Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds für die Jahre 2015 und 2016 nachträglich gekürzt werden". Die Kasse wollte auf "vorsorgliche" Beitragsanpassungen zum Jahresbeginn verzichten, heißt es. Zum 1. Januar hatten über 50 Kassen ihre Zusatzbeiträge erhöht. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16141)
Organisationen
BKK (2075)
Mobil Oil (33)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »