Ärzte Zeitung, 08.07.2016

Kopf des Tages

Franz Knieps

Der Vorstand des BKK-Dachverbandes hat der SPD den Rücken gekehrt. Das hat der Verband bestätigt. Der langjährige Mitarbeiter von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt begründete seinen Schritt mit mangelnder Verlässlichkeit der SPD-Politik. Vor allem das Verhalten der SPD bei der Reform des Morbi-RSA habe ihn geärgert. (chb)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16140)
Organisationen
BKK (2075)
Personen
Franz Knieps (162)
Ulla Schmidt (2198)
[08.07.2016, 09:40:55]
Dr. Henning Fischer 
....Vor allem das Verhalten der SPD bei der Reform des Morbi-RSA habe ihn geärgert...

wenn ich aufzählen sollte, was mich alles an Ulla Schmidt und Knieps, den Totengräbern des deutschen Gesundheitssystems, geärgert hat .....

 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »