Ärzte Zeitung online, 22.10.2015

Organspende

TK Bremen versendet 48.650 Ausweise

BREMEN. Ab sofort versendet die Techniker Krankenkasse (TK) Bremen Organspende-Ausweise an ihre 48.650 Kunden ab 16 Jahren in der Stadt Bremen. Sie erhalten je einen Ausweis mit Informationen zu dem Thema. So soll das Organspendeaufkommen in Bremen erhöht werden.

"Richtig oder falsch gibt es bei der Bereitschaft für eine Organspende nicht", sagt Sören Schmidt-Bodenstein, Leiter der TK-Landesvertretung Bremen.

Wichtig sei aber, dass jeder sich mit dieser Frage auseinandersetze und seine Entscheidung auf dem Organspendeausweis festhalte. "Dazu möchten wir unsere Versicherten in Bremen so umfassend wie möglich informieren." Kassen sind dazu alle zwei Jahre gesetzlich verpflichtet.

Die Zahl der Menschen, die in Bremen und Bremerhaven auf ein Spenderorgan warten, habe sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. Zum Stichtag 1. August 2015 standen hier 64 Patienten auf der Warteliste der Stiftung Eurotransplant.

Sechs davon warteten auf ein Herz, 54 auf eine Niere, vier auf eine Leber und einer auf eine Bauchspeicheldrüse, so die TK. Im Vorjahreszeitraum waren es 61 Menschen. (cben)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »