Ärzte Zeitung, 16.08.2011

Hospiz-Stiftung fordert modernen Brandschutz

BERLIN (af). Pflegeeinrichtungen ohne direkt mit der Feuerwehrleitstelle verbundene Brandmeldeanlagen sollten bis Ende des Jahres nachgerüstet oder geschlossen werden. Das fordert Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Hospiz Stiftung.

Es dürfe nicht sein, dass wegen fehlender Brandmelder ein Feuer zu spät bemerkt werde. Jedes Jahr stürben 20 Bewohner von Alten- und Pflegeheimen bei Bränden. Etwa 100 würden verletzt, heißt es bei der Hospiz Stiftung.

Bundesweite Mindeststandards könnten Leben retten helfen, sagt Brysch. Hier sei Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) gefragt, Druck auf die eigentlich zuständigen Landesminister auszuüben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »