Ärzte Zeitung, 25.09.2012

Südwesten

Ministerium überarbeitet Geriatriekonzept

STUTTGART (mm). Das Stuttgarter Sozialministerium überarbeitet das baden-württembergische Geriatriekonzept. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Rehabilitation, der ambulanten und der stationären Behandlung.

"Ziel der Landesregierung ist es, älteren Menschen ein selbstbestimmtes und so weit möglich selbständiges Leben im eigenen Zuhause zu ermöglichen", sagte Sozialministerin Katrin Altpeter auf dem Landesgeriatrietag in Mannheim.

Dazu müssten die medizinischen Angebote enger mit den Pflegestrukturen vernetzt werden.

Die Zahl der über 80-Jährigen in Deutschland wird sich bis 2050 mehr als verdoppeln, schätzen Fachleute.

Topics
Schlagworte
Pflege (4526)
Personen
Katrin Altpeter (97)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »