Ärzte Zeitung App, 07.01.2015

Geplant

Brandenburg will einheitlichen Pflegeberuf

POTSDAM. Das Land Brandenburg will sich dafür einsetzen, dass Kranken- und Altenpflege bundesweit zu einem einheitlichen Pflegeberuf zusammengefasst werden.

Sozialministerin Diana Golze (Linke) kündigte eine Pflegeoffensive an. Insbesondere werde geplant, die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern.

Schwerpunkte seien eine stärkere Beratung, Schulung und Entlastung pflegender Angehöriger sowie die Unterstützung der Kommunen, um das Altern und die Pflege "im Quartier" zu ermöglichen.

Auf Bundesebene will Golze sich für ein Gesetz stark machen, das eine generalistische Pflegeausbildung ermöglicht."Das ist ein wichtiger Schritt zur Fachkräftesicherung in der Pflege", so Golze. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »