Ärzte Zeitung, 27.05.2015

NRW

Ausschuss für Pflege und Alter gestartet

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen hat sich der neue Landesausschuss Pflege und Alter (LAPA) konstituiert.

Er löst den alten Landespflegeausschuss ab und ist mit 58 statt 31 Mitgliedern deutlich größer als sein Vorgänger. In dem Gremium haben Vertreter der älteren und pflegebedürftigen Menschen sowie die Pflegekräfte mehr Gewicht bekommen.

"Wenn wir Alten- und Pflegepolitik vom Menschen aus denken wollen, müssen wir die Menschen dabei auch zu Wort kommen lassen", sagt Barbara Steffens (Grüne), Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter.

Vorsitzender des LAPA ist der Düsseldorfer Sozialdezernent Burkhard Hintzsche, sein Vize Diakonie-Vorstand Pfarrer Christian Heine-Göttelmann. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »