Ärzte Zeitung online, 22.09.2015

bpa-Gutachten

Private Anbieter sind unverzichtbar

NEU-ISENBURG. Ohne die privaten Anbieter würde die pflegerische Versorgung in Deutschland zusammenbrechen, sie stellen die flächendeckende Versorgung im Land sicher. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten des Gesundheitsökonomen Professor Heinz Rothgang, das der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) am Freitag in Berlin vorgestellt hat.

"Das Gutachten schafft endlich Klarheit und widerlegt alle Vorurteile", teilte bpa-Präsident Bernd Meurer im Anschluss an die Veröffentlichung mit. Das Gutachten setze ein "Signal". "Nur die dynamische Entwicklung der Privaten hat die Versorgung der steigenden Zahl pflegebedürftiger Menschen ermöglicht."Der Verband appelliert in seiner Mitteilung daher an die Politik, die erforderliche Infrastruktur der Pflege aufzubauen oder zu finanzieren - dies sei bisher verpasst worden. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »