Ärzte Zeitung, 24.06.2014

Thüringen

KV wirbt im eigenen Haus fürs Nichtrauchen

WEIMAR. Rauchen kann tödlich sein - auch für Ärzte und Mitarbeiter der KV. Deshalb hat die KV Thüringen eine Nichtraucher-Kampagne in eigener Sache ins Leben gerufen. Start war auf der Raucherinsel der KV in Weimar.

In der Vertreterversammlung warb KV-Vize Thomas Schröter auch unter den Rauchern in der Ärzteschaft, sich der Initiative anzuschließen und als "leuchtende Vorbilder" voranzugehen. "Ärzte sind natürlich auch nur Menschen", so Schröter.

Mit Plakaten und Infobroschüren der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in den Lohntüten sollen die KV-Mitarbeiter in den kommenden Monaten motiviert werden. Als letzter Schritt sind Entwöhnungskurse mit den Krankenkassen geplant. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »