Ärzte Zeitung, 23.02.2015

Brandenburg

AOK Nordost fördert Sportprojekte

POTSDAM. Mit 4000 Euro unterstützt die AOK Nordost das Sport-Talentförderzentrum der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf.

Das Geld, das die AOK jetzt an den Verein übergab, stammt aus dem MSD-Gesundheitspreis, den die AOK Nordost für ihr Herzinsuffizienz-Vorsorgeprogramm AOK-Curaplan Herz Plus im Vorjahr erhielt.

Das Förderzentrum unterstützt Nachwuchsathleten in den Sportarten Fußball, Judo, Leichtathletik und Basketball. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »