Ärzte Zeitung, 27.11.2011

Thomas Sitte als "Arzt des Jahres" nominiert

FULDA (chb). Der Palliativmediziner Dr. Thomas Sitte ist für den "pulsus award" nominiert.

Der Gesundheitspreis wird seit sieben Jahren gemeinsam von der Techniker Krankenkasse und der "Bild am Sonntag" verliehen.

Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Palliativmedizin ist einer der Kandidaten für die Kategorie "Arzt des Jahres". Vergeben werden weitere Preise auch in den Sparten "Schwester/Pfleger des Jahres" und ein Sonderpreis Organspende.

Die Preisträger werden von den Mitgliedern der Techniker Krankenkasse und den Lesern der "Bild am Sonntag" gewählt.

Lesen Sie dazu auch:
Der Standpunkt: Unermüdlich für Sterbenskranke
Können Palliativärzte bald ohne Sorge vor Strafverfolgung arbeiten?
Streit um Gesetzesfesseln für ambulante Palliativärzte
Hürdenlauf BTM-Versorgung
Ärzte im Nordosten ringen mit Kassen um SAPV
Tötung auf Verlangen wird durch gute Palliativversorgung überflüssig!
"Pflege für Schwerstkranke gibt es nicht zum Nulltarif"

Topics
Schlagworte
SAPV (44)
Panorama (30269)
Organisationen
TK (2216)
Krankheiten
Transplantation (2136)
Personen
Thomas Sitte (55)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die HDL-Funktion?

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse im Kontext der PREDIMED-Studie in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »