Ärzte Zeitung, 16.09.2009

Zuweiserprämien: Auch Gesetzgeber in der Pflicht

DRESDEN (tra). In der Debatte um die Zuweiserpauschalen wird nun die Rolle des Gesetzgebers hinterfragt. "Die Änderungen am SGB V haben zu einer Grauzone geführt.

Der Gesetzgeber sollte überlegen, ob er sie in dieser Form aufrecht erhalten möchte", sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU), Professor Manfred Wirth, auf der DGU-Jahrestagung in Dresden. Wirth beklagte, Ärzte seien "teilweise unfair behandelt" worden, obwohl sie das Thema aufgebracht hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »