Ärzte Zeitung, 22.10.2014

Internationale Klassifikation

Endgültige Fassung des ICD-10-GM ist da

NEU-ISENBURG. Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat nun die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2015 (Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, German Modification) veröffentlicht.

Laut DIMDI sind in die neue Version die Änderungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie 76 Vorschläge, zumeist von Fachgesellschaften, Fachleuten aus Ärzteschaft, Kassen und Kliniken eingeflossen.

Wichtige inhaltliche Änderungen gebe es etwa bei der Atherosklerose der Extremitätenarterien. Dort wurde nun die Stadieneinteilung nach Fontaine integriert. Bei akutem Nierenversagen wurden zudem die KDIGO-Kriterien zur Erfassung des Schweregrades eingeführt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »