Ärzte Zeitung, 22.10.2014

Internationale Klassifikation

Endgültige Fassung des ICD-10-GM ist da

NEU-ISENBURG. Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat nun die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2015 (Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, German Modification) veröffentlicht.

Laut DIMDI sind in die neue Version die Änderungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie 76 Vorschläge, zumeist von Fachgesellschaften, Fachleuten aus Ärzteschaft, Kassen und Kliniken eingeflossen.

Wichtige inhaltliche Änderungen gebe es etwa bei der Atherosklerose der Extremitätenarterien. Dort wurde nun die Stadieneinteilung nach Fontaine integriert. Bei akutem Nierenversagen wurden zudem die KDIGO-Kriterien zur Erfassung des Schweregrades eingeführt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »