Ärzte Zeitung online, 17.07.2017

Praxis-Panel

Zi sammelt wieder Daten

BERLIN. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) startet die nächste Runde seines Praxis-Panels. Wie das Zi berichtet, werden in den nächsten Wochen alle Praxen mit der Bitte angeschrieben, am Panel teilzunehmen. Dabei werden erstmals Daten zum ambulanten und belegärztlichen Operieren erhoben – um eine Datenbasis für die Weiterentwicklung des EBM zu schaffen. Mit dem Praxis-Panel untersucht das Zi jährlich die Wirtschaftslage und die Versorgungsstrukturen in den Praxen. Abgefragt werden dabei Daten zu Aufwendungen und Erlösen der Praxis aus kassen- und privatärztlicher Tätigkeit sowie zu Personalausstattung, Versorgungsstruktur und der Arbeitszeit der Praxisinhaber. Befragungszeitraum sind die Jahre 2013 bis 2016. Die Finanzangaben zur Praxis müssen allerdings vom Steuerberater testiert werden. Für die Teilnahme zahlt das Zi eine Aufwandspauschale von 200 Euro für Einzelpraxen und 350 Euro für Gemeinschaftspraxen. DieTeilnahme ist bis Ende September möglich.(eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »