Ärzte Zeitung, 21.07.2015

Rheinhessen

Sieben neue männliche MFA

MAINZ. Insgesamt 93 frischgebackene Medizinische Fachangestellte (MFA) haben jetzt während einer Feier der Bezirksärztekammer Rheinhessen in Mainz ihre Abschlusszeugnisse bekommen und sind feierlich freigesprochen worden.

Somit haben 86 Frauen und sieben Männer des aktuellen Ausbildungsjahrganges ihre MFA-Abschlussprüfung erfolgreich bestanden.

Als einzige der diesjährigen Prüflinge hat laut Bezirksärztekammer Lena Invidia aus der Arztpraxis Dr. Konstantinos Katsaros in Mainz die Prüfung mit der Note "sehr gut" absolviert.

Mit der Note "gut" haben fünf Prüflinge bestanden. Darüber hinaus hat die Kammer unter den besten Prüflingen zwei Stipendien der Stiftung Begabtenförderung vergeben. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »