Ärzte Zeitung online, 08.08.2016

Baden-Württemberg

500. VERAHMobil jetzt im Südwesten unterwegs

STUTTGART. Das inzwischen 500. VERAHMobil ist am Freitag zum Einsatz im Rahmen des AOK-Hausarztvertrags in Baden-Württemberg gestartet.

Das haben die Kasse sowie der Landeshausärzteverband und Medi Baden-Württemberg mitgeteilt. Demnach sei das neue Auto an die Gemeinschaftspraxis Hausser in Balingen übergeben worden.

"Die VERAH und die Besuche werden mittlerweile von den meisten Patienten voll akzeptiert", resümiert Dr. Berthold Dietsche, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg, bei der Übergabe des Autoschlüssels an die in der Gemeinschaftspraxis tätigeVERAH.

Vor rund zwei Jahren waren erst 300 VERAHMobile im Südwesten der Bundesrepublik im Einsatz. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »