Ärzte Zeitung App, 13.08.2014

Allgemeinmedizin

bvmd gegen Pflichtquartal

BERLIN. Medizinstudierende haben sich in einem Offenen Brief an Ärztepräsident Professor Frank Ulrich Montgomery gegen ein Pflichtquartal Allgemeinmedizin im PJ ausgesprochen.

Montgomery hat in einem Interview mit "Zeit online" einen Pflichtabschnitt als mögliches Instrument ins Spiel gebracht, dieses Vorgehen aber als "noch nicht mehrheitsfähig" bezeichnet.

Im Brief der Bundesvertretung der Medizinstudierenden (bvmd) heißt es, die Approbationsordnung biete mit dem verlängerten Blockpraktikum und der Pflichtfamulatur in der hausärztlichen Versorgung bereits "umfangreiche Einblicke in dieses Fach". Diese Instrumente sollten erst evaluiert werden.

Das PJ als die letzte Möglichkeit, Erfahrungen in unterschiedlichen Fachrichtungen zu sammeln, dürfe nicht durch weitere Pflichtabschnitte eingeschränkt werden, so der bvmd. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »