Ärzte Zeitung, 18.04.2011

Netz für Telematikeinsatz geehrt

ELSTERWERDA (ami). Das Ärztenetz Südbrandenburg (ANSB) ist mit dem Innovationspreis Dermatologie des Berufsverbands der Deutschen Dermatologen ausgezeichnet worden. Die Jury prämierte ein Teilprojekt des Ärztenetzes, das mit Hilfe eines telematischen Behandlungspfades die dermatologische Vorsorge stärken soll.

Zuweisende Hausärzte sollen durch einen elektronischen Behandlungspfad so geleitet werden, dass die engen ambulanten dermatologischen Kapazitäten in der Region zielgerichtet genutzt werden können.

Dazu haben Hausärzte und Dermatologen des ANSB gemeinsam eine Befundungssystematik entwickelt, mit der den Patienten die dermatologischen Leistungen früher zugänglich gemacht werden.

Ein Punktesystem sagt dem Zuweiser, wann eine Vorstellung beim Dermatologen nötig ist. Eintragungen in den Behandlungspfad werden automatisch in einer zentralen Patientenakte gespeichert und sind für jeden Netzarzt in Echtzeit verfügbar, wenn der Patient ihn per elektronischen Fingerabdruck dazu autorisiert hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »