Ärzte Zeitung, 18.11.2008

Rentenbesteuerung seit 2005 ist rechtmäßig

MÜNSTER (dpa). Das Finanzgericht Münster hat zwei Klagen gegen die seit 2005 geltende erweiterte Rentenbesteuerung abgewiesen. Das Finanzamt hatte die Rente der Kläger 2005 nicht mit 27 bis 29 Prozent der Besteuerung unterworfen, sondern entsprechend der neuen Regeln mit einem Anteil von 50 Prozent.

Nach Einschätzung der Richter sei dies nicht zu beanstanden, wie zwei jetzt bekannt gewordene Urteile des Finanzgerichts ergaben. Die Revision zum Bundesfinanzhof wurde zugelassen.

Az.: 14 K 2406/06 E und 14 K 3990/06 E

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »