Ärzte Zeitung, 17.11.2009

Geteiltes Arbeitszimmer nur zur Hälfte absetzbar

KÖLN (mwo). Die Kosten eines häuslichen Arbeitszimmers sind nur zur Hälfte absetzbar, wenn es vom Ehepartner mitgenutzt wird, der nicht zum Steuerabzug berechtigt ist.

Das hat das Finanzgericht Köln (Az.: 10 K 82/09) im Fall einer Tele-Arbeitnehmerin entschieden. Sie brauche zwar das Arbeitszimmer. Dieses habe früher aber auch der Ehemann als Pharmareferent geltend gemacht; es sei davon auszugehen, dass er das Zimmer weiter mit nutze.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »