Ärzte Zeitung, 25.10.2010

PLATOW Empfehlungen

BASF bietet Anlegern ein Kursfeuerwerk

Seit Mai lief die Aktie von BASF in ein Dreieck hinein, das zu Beginn etwa von den Kursmarken 41 und 48 Euro begrenzt wurde und zuletzt den Aktienkurs immer enger an die Mitte von 45 Euro heranführte. Wie so häufig, wenn dreiecksähnliche Konsolidierungsformationen aufgelöst werden, folgte ein regelrechtes Kursfeuerwerk.

Der DAX-Konzern, mit einem Börsenwert von 44 Mrd. Euro, legte seither 30 Prozent zu. Ein paar Milliarden könnten noch hinzukommen. Von Januar bis September konnte der Umsatz um 27 Prozent, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gar um 127 Prozent gesteigert werden. Da das Management auch für das Schlussquartal ein "günstiges konjunkturelles Umfeld" erwartet, hob es die 2010er-Prognose an. Von rund 63 Mrd. Euro Umsatz sollen nun gut 8 Mrd. Euro als EBIT vor Sondereinflüssen hängen bleiben. Auf dieser Basis wäre die Aktie recht günstig: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis läge bei 12, die nächste Dividendenrendite vermutlich bei 3,8 Prozent. Anleger sollten mit Kauflimit 50 Euro einsteigen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10315)
Organisationen
BASF (114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »