Ärzte Zeitung, 12.01.2012

Hotel muss niedrigere Steuer weitergeben

WUPPERTAL (dpa). Hat ein Gast vor der Steuersenkung für Hotels von 19 auf 7 Prozent einen festen Übernachtungspreis vereinbart, steht ihm der Steuerrabatt zu.

Das hat das Wuppertaler Landgericht (LG) entschieden. Im Dezember 2009 hatte eine Firma für Mai 2010 in einem Hotel für 50.000 Euro Zimmer gebucht. Trotz Steuersenkung verlangte das Hotel die volle Summe - zu Unrecht, so das LG.

Az.: 8 S 54/11

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »