Ärzte Zeitung, 04.04.2012

Steuerabkommen soll verschärft werden

BERLIN (dpa). Das umstrittene Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz soll verschärft werden.

Ob eine Blockade rot-grün regierter Länder im Bundesrat so verhindert werden kann, ist ungewiss. Gespräche aller Ebenen über Nachbesserungen seien abgeschlossen, sagte der Sprecher des Bundesfinanzministeriums, Martin Kotthaus am Mittwoch in Berlin.

Minister Wolfgang Schäuble (CDU) sei einbezogen gewesen. Ob und gegebenenfalls wann die Kritiker aus den Ländern dabei waren, blieb zunächst offen.

Das Änderungsprotokoll wird vorraussichtlich heute an diesem Donnerstag vom deutschen Botschafter unterschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »