Ärzte Zeitung, 04.04.2012

Steuerabkommen soll verschärft werden

BERLIN (dpa). Das umstrittene Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz soll verschärft werden.

Ob eine Blockade rot-grün regierter Länder im Bundesrat so verhindert werden kann, ist ungewiss. Gespräche aller Ebenen über Nachbesserungen seien abgeschlossen, sagte der Sprecher des Bundesfinanzministeriums, Martin Kotthaus am Mittwoch in Berlin.

Minister Wolfgang Schäuble (CDU) sei einbezogen gewesen. Ob und gegebenenfalls wann die Kritiker aus den Ländern dabei waren, blieb zunächst offen.

Das Änderungsprotokoll wird vorraussichtlich heute an diesem Donnerstag vom deutschen Botschafter unterschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »