Ärzte Zeitung, 12.01.2015

PLATOW-Empfehlung

Munich RE lockt mit guter Kapitalausstattung

Auf dem weltweiten Rückversicherungsmarkt bleibt das Umfeld herausfordernd. So erwarten viele Experten, dass die Preise im Jahr 2015 leicht sinken dürften.

Entsprechend rechnen die Analysten (Thomson) damit, dass sich der Gewinn je Aktie beim Branchengiganten Münchener Rück (Munich Re) in der laufenden Periode um gut fünf Prozent reduziert.

Dennoch ist sehr wahrscheinlich, dass der Nettogewinn des DAX-Konzerns langfristig leicht und kontinuierlich steigen wird.

Derzeit erschließen die Bayern neue Geschäftsfelder, wie Versicherungen zum Schutz gegen Internetkriminalität, die durchaus über ein signifikantes Wachstumspotenzial verfügen.

Für Anteilseigner ist zudem vor allem die gute Kapitalausstattung interessant, die steigende Ausschüttungen in den kommenden Jahren wahrscheinlich macht.

Unter anderem haben Allianz und Hannover Rück zuletzt angekündigt, dass sie künftig bei Auskehrungen großzügiger sein wollen. Mit einer 2015er-Dividendenrendite von fast fünf Prozent ist die Aktie der Münchener Rück auch für substanzorientierte Anleger attraktiv.

 Neu-Anleger sollten den Stopp bei 128,50 Euro setzen.

Chance:*** Risiko:*

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »