Ärzte Zeitung, 12.10.2015

Selbstzahler

IGeL-Monitor für die Sonntagslektüre

DÜSSELDORF. Das vom Spitzenverband der Kassen betriebene und nicht nur bei Ärzten höchst umstrittene Online-Portal IGeL-Monitor gibt es nun quasi im Taschenbuchformat. Denn die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat die Bewertungen der 24 häufigsten IGeL aus dem Web-Angebot ins Buchformat übertragen.

Der neue Ratgeber "IGeL-Angebote beim Arzt - Was Sie über private Zusatzleistungen wissen müssen" gibt Patienten außerdem Tipps und Checklisten für das Gespräch mit dem Arzt. Auch der Themenkomplex "Patientenrechte und IGeL - wo und wie können sich Verbraucher beschweren?" wird aufgegriffen. Der Ratgeber kostet gebunden 12,90 Euro und als E-Book 9,99 Euro. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »