Ärzte Zeitung, 16.06.2009

Uniklinik will noch familienfreundicher werden

LÜBECK(di). Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UK S-H) sollen Beschäftigte künftig Familie und Beruf besser vereinbaren können. Den beruflichen Wiedereinstieg will das Unternehmen seinen Mitarbeitern über Teilzeitmodelle, bessere Kinderbetreuung und interne Weiterbildungsmöglichkeiten erleichtern.

Julia Kähning, kaufmännischer Vorstand des UK S-H, kündigte einen Ausbau der Kindertagesstätten und eine höhere Zahl der Krippenplätze an. Derzeit werden in den Betriebskitas des Universitätsklinikums 190 Kinder betreut. Seit vergangenem Jahr werden auch Ferienbetreuungen für Schulkinder angeboten. Das Informationsangebot für Wiedereinsteiger soll verbessert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »