Ärzte Zeitung, 21.09.2009

DRK-Kliniken: MB-Ärzte treten in "Vollstreik"

BERLIN (ble). Die Ärztinnen und Ärzte an den DRK-Kliniken Berlin treten ab morgen in den Vollstreik. Das teilte Dr. Kilian Tegethoff, Landesvorsitzender des Marburger Bundes Berlin/Brandenburg mit. "Die Bereitschaft, in einen unbefristeten Streik zu treten, ist durch die diversen Aktivitäten der Geschäftsführung enorm gewachsen. Nach den erfolgreichen Streiks der vergangenen Tage werden die Kolleginnen und Kollegen den Arbeitskampf nun ausweiten und die Geschäftsführung zur Vernunft zwingen", so der Gewerkschafter. Der MB fordert mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »