Ärzte Zeitung, 25.05.2011

BÄK sieht Tariffrieden durch Koalition gefährdet

BERLIN (sun). Nach Ansicht der Bundesärztekammer (BÄK) gefährdet die Bundesregierung den Tariffrieden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel habe "trotz eines drohenden Grundrechtverstoßes" Zustimmung im Kampf der Arbeitgeberverbände und des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DBG) zur Tarifeinheit signalisiert.

"Eine kalte Enteignung von Arbeitnehmerrechten für Krankenhausärzte wird den Arztmangel verstärken", betonte BÄK-Vize Frank Ulrich Montgomery.

Der Marburger Bund forderte derweil in einem offenen Brief den DGB auf, "zur Verteidigung von Streikrecht und Tarifautonomie" zurückzukehren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »