Ärzte Zeitung, 13.08.2012

Minister: Forensische Klinik in Hadamar sicher

HADAMAR (maw). Hessens Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) hält die Forensische Klinik in Hadamar trotz des Ausbruchs dreier Insassen am Wochenende für sicher.

Sein Fazit zog Grüttner am Montag nach einem Besuch vor Ort. Er habe einen ausgesprochen guten Eindruck und sei zudem überzeugt, dass die vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen sorgsam und gut umgesetzt würden.

Dass der Sicherheits- und Wachdienst gute Arbeit geleistet habe, sei auch dadurch belegt, dass das Sicherheitspersonal nur 30 Sekunden nach Auslösung des Alarms die Verfolgung der psychisch kranken Straftäter aufgenommen habe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »