Ärzte Zeitung, 04.09.2012

Detmold

Familienklinik setzt auf Interdisziplinarität

DETMOLD (maw). In Detmold entsteht mit der 24 Millionen Euro teuren Familienklinik im Klinikum Lippe-Detmold nach eigenen Angaben ein bundesweit einmaliges und zukunftsweisendes Projekt.

Ein interdisziplinäres Team aus Ärzten und Pflegekräften kümmere sich um Schwangere, Neugeborene und Kinder bis zum Teenageralter.

Die Bereiche Geburtshilfe sowie Früh- und Neugeborenenmedizin bilden laut Klinik das erste zertifizierte Perinatalzentrum Level 1 in Westfalen-Lippe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »