Ärzte Zeitung, 02.05.2013

Asklepios

Deutlich mehr Patienten behandelt

HAMBURG. Der Asklepios-Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr fast zwei Millionen Patienten behandelt, 14,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Wie der Klinikbetreiber mitteilte, erhöhte sich der Umsatz 2012 um rund 15 Prozent auf 3 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr habe Asklepios erste Erfolge bei der Integration der MediClin AG erreicht.

Das organische Wachstum von 3,4 Prozent sei durch neue medizinische Angebote, Belegungssteuerung und leistungsgerechte Vergütungsvereinbarungen erzielt worden.

Den Konzernjahresüberschuss beziffert Asklepios mit 112,9 Millionen Euro, nach 35,7 Millionen Euro (bereinigt um den nicht zahlungswirksamen Sondereffekt der Abschreibung der Beteiligung am Athens Medical Center 87 Millionen Euro) 2011. (ck)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »