Ärzte Zeitung App, 13.08.2014

Kiel

Städtisches Krankenhaus erwirtschaftet 2013 Überschuss

KIEL. Das Städtische Krankenhaus Kiel hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von rund einer halben Million Euro erwirtschaftet. Im Jahr 2012 hatte es noch einen Verlust von rund 400.000 Euro ausgewiesen.

Gründe für die positive Entwicklung sind nach Angaben von Geschäftsführer Dr. Roland Ventzke ein besserer Case-Mix-Index und eine Steigerung der Patientenzahlen um 600 auf 25.600.

Hinzu kommen mehr als 30.000 ambulant behandelte Patienten. Fast ein Drittel des Gewinns steuerte das Klinik-MVZ mit 157.000 Euro bei. Das MVZ mit den Fachrichtungen Pathologie und Labormedizin erwirtschaftet rund die Hälfte seines Umsatzes mit Leistungen für das Mutterhaus. Für 2014 erwartet Ventzke eine schwarze Null. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »