Ärzte Zeitung App, 07.10.2014

Teterow

Neues kardiologisches Zentrum wird gebaut

TETEROW. Das DRK-Krankenhaus Teterow will in Vorpommern ein neues kardiologisches Zentrum etablieren. Der Träger errichtet derzeit einen Neubau und schafft Geräte an.

Personelles Signal ist die Verpflichtung von Dr. Alexander Riad, der ab November die neue Fachabteilung in Teterow leiten wird. Riad kommt von der Universitätsmedizin Greifswald.

Dort leitete er die Herzinsuffizienzambulanz und war als Oberarzt in der Abteilung Kardiologie und Intensivmedizin tätig. Der 37jährige stellt derzeit ein Team aus Fach- und Assistenzärzten zusammen.

Schwerpunkt des kardiologischen Leistungsspektrums in Teterow sollen die Behandlung von Herzschwäche und KHK sowie die Implantation von Herzschrittmachern sein. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »