Ärzte Zeitung, 24.03.2016

Krankenhausmarkt

Helios setzt auf Sparte für Reha-Kliniken

BERLIN. Der private Krankenhausbetreiber Helios wertet sein Engagement in der Rehabilitation auf. Wie das Unternehmen mitteilt, werden 21 Helios Rehakliniken und die damit eng verbundenen Touristikbereiche ab dem 1. Mai 2016 in einer neu zu gründenden Sparte "Helios Reha" geführt. Die Sparte erhalte eine eigene Regionalstruktur mit drei Regionen. Geschäftsführer werde Dr. Dr. Jan Leister (38), bisher Regionalgeschäftsführer der Helios Region Nord-West. Ärztlicher Leiter der Reha-Sparte werde Professor Matthias Köhler (49), der auch Ärztlicher Direktor der Helios Rehaklinik Damp ist. In der Helios Geschäftsführung liege die Verantwortung für den Reha-Bereich weiterhin bei Olaf Jedersberger.

Bereits seit Juni vergangenen Jahres hatte Helios in einer Pilotphase sechs Rehakliniken spartenförmig geführt, also unabhängig von einer regionalen Zuordnung mit den Akutkliniken. "Die Bündelung der Rehakliniken unter einem Dach hat es uns ermöglicht, Entscheidungen schneller und nachhaltiger umzusetzen sowie die medizinische Weiterentwicklung der Häuser fokussierter anzugehen", so Jedersberger. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »