Ärzte Zeitung, 18.04.2016

Heidelberg

Uniklinik startet Laborstraße für rasche Keimdiagnostik

HEIDELBERG. Premiere an einer deutschen Uniklinik: Wie das Uniklinikum Heidelberg mitteilt, hat es gemeinsam mit dem Medizintechnikunternehmen BD eine vollautomatisierte Laborstraße für das Patienten-Screening und die mikrobiologische Diagnostik in Betrieb genommen.

Binnen 26 Stunden nach Probennahme solle somit unter anderem geklärt werden, ob ein neuer Patient Träger von potenziell gefährlichen Bakterien ist oder mit welchen Erregern eine Wunde infiziert ist.

Die Laborstraße sei zudem der Startschuss für eine Studie, in der untersucht werde, inwieweit die Automatisierung dazu beitragen kann, die Verbreitung von Keimen in der Klinik zu vermeiden und den Umgang mit Antibiotikaresistenzen zu verbessern. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »