Ärzte Zeitung, 15.06.2016

Am Krankenbett

Telekom und Sky bringen Bezahlfernsehen in Kliniken

UNTERFÖHRING. Das Bezahlfernsehen hält Einzug in die Gesundheitswirtschaft. Der Anbieter Sky Deutschland und die deutsche Telekom kooperieren: Ab sofort sind in Kliniken sowie Senioreneinrichtungen, Reha- und Tageskliniken, die das Telekom Unterhaltungsangebot "Entertain for Hospitals" nutzen, auch Sky Sender für Patienten auf dem Krankenzimmer verfügbar.

Wie die Unternehmen mitteilen, können Kliniken individuell aus dem umfangreichen Premium-Programm von Sky bis zu sieben Sender auswählen. "Die Kooperation mit Telekom Healthcare Solutions ist der nächste Schritt, um im gehobenen Gesundheitssektor mittelfristig zum Standard zu gehören", so Paul Sexton-Chadwick, Senior Vice President Sky Business Solutions. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »