Ärzte Zeitung, 16.06.2016

Patientenzustrom

Klinikum Wilhelmshaven fühlt sich im Aufwind

WILHELMSHAVEN. Das Klinikum Wilhelmshaven sieht sich im Aufwind. 2015 seien 20.420 Patienten stationär behandelt worden - gegenüber Vorjahr eine Steigerung um fast 20 Prozent.

Ein vermehrter Patientenzustrom aus Friesland sei ebenfalls zu verzeichnen gewesen - ein Plus von sechs Prozent.

Mittlerweile kämen mehr als 40 Prozent der Patienten aus Friesland. Dies zeige, so die Lesart von Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner, dass die Spezialisierung der Häuser greife.

Die Erlöse aus Krankenhausleistungen hätten sich um 16 Millionen Euro auf über 80 Millionen Euro in 2015 erhöht - eine Steigerung um 25 Prozent. Der Gesamtumsatz habe sich 2015 somit auf über 100 Millionen Euro belaufen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »