Ärzte Zeitung, 12.04.2013

Thüringen

MVZ treiben die Zahl der Teilzulassungen

WEIMAR. Teilzulassungen werden in Thüringen immer häufiger nachgefragt. Nach Angaben der KV waren Ende 2012 insgesamt 71 hälftige Sitze an Haus- und Fachärzte vergeben.

Zwei Jahre zuvor hatten erst 45 Niedergelassene diese Option genutzt. Möglich ist dies seit dem Vertragsarztrechtsänderungs-Gesetz von 2007. Grund für den Trend sind unter anderem vermehrt halbe Zulassungen in MVZ.

Zudem wird bislang angestellten Jobsharer-Ärzten oft eine Hälfte der Zulassung überlassen, um die Mengenbegrenzung zu vermeiden.

KV-Vize Thomas Schröter rief kürzlich Ärzte, die ihren vollen Sitz nicht vollständig ausfüllen, dazu auf, einen Teil der Zulassung zurückzugeben, damit weitere Niederlassungen möglich sind. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »