Ärzte Zeitung online, 27.10.2015

Brandenburg

Apotheker schließen sich LAGO-Verband an

POTSDAM. Der Apothekerverband Brandenburg hat sich der Landesarbeitsgemeinschaft Onkologie (LAGO) im Land Brandenburg angeschlossen. "Damit konnte eine grundlegende Lücke in der Versorgung und Begleitung von krebskranken Menschen geschlossen werden", teilte die LAGO mit. Wenn man eine verlässliche Krebsprävention wie auch onkologische Versorgung vorhalten wolle, müsse man geschlossen handeln.

Das Land Brandenburg gehe hier bundesweit mit gutem Beispiel voran. Die Mitarbeiter in den Apotheken seien ein verlässlicher Ansprechpartner für Krebskranke und ihre Angehörigen. "Sie helfen, den bestmöglichen Weg durch die Versorgungsangebote zu finden und das Vertrauen in die Behandlung zu stärken", so die LAGO.

Als künftige Partner der LAGO könnten die Apotheker nun mit vielfältigen Informationsmaterialien und Gesundheitskampagnen der Bevölkerung noch besser zur Seite stehen. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »