Ärzte Zeitung, 09.03.2016

Kooperation

Gemeinsamer Kampf gegen Neurodegeneration

BONN/HELSINKI. Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und das finnische Pharma- und Diagnostik-Unternehmen Orion Corporation haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart, um neue Zielstrukturen für Medikamente zu identifizieren sowie Therapien für neurodegenerative Erkrankungen zu entwickeln.

Orion erhalte somit die vorrangige Option, eine Forschungs- und Entwicklungskooperation in Bezug auf jedes vom DZNE identifizierte und zunächst validierte Zielprotein zu initiieren.

Das DZNE hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ähnlichkeiten und Unterschiede verschiedener neurologischer Erkrankungen und insbesondere der Demenz und all ihrer Facetten zu erforschen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Die erstaunliche Wandelbarkeit des menschlichen Gehirns

Älteren Menschen fällt es oft schwer, sich im Alltag zurechtzufinden. Das Gehirn entwickelt jedoch erstaunliche Strategien, um dem Alterungsprozess entgegenzuwirken. mehr »

Diabetiker weiter schlecht versorgt

Viele Patienten mit diabetischem Fuß werden in Deutschland zu spät zum Spezialisten überwiesen und in Kliniken wird viel zu schnell amputiert, kritisieren Experten. mehr »

Doktorspiele unter Medizinstudenten

Aggressivität, Angst und Ablehnung - wie geht mal in schwierigen Situationen als Arzt mit Patienten um? An der Uni Bonn üben Medizinstudierende das mit professionellen Schauspielern. mehr »