Ärzte Zeitung, 20.01.2009

Bisher noch keine Online-Durchsuchung

BERLIN (dpa). Drei Wochen nach Inkrafttreten des umstrittenen BKA-Gesetzes hat das Bundeskriminalamt nach eigenen Angaben noch keine privaten Computer online durchsucht.

"Wir haben jetzt den 20. Januar und noch keine Online-Durchsuchung durchgeführt", sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke am Dienstag beim "Forum Sicherheit 2009" zur Computerkriminalität in Berlin. Das zeige, dass die großen Bedenken vor der Verabschiedung des Gesetzes im Dezember übertrieben gewesen seien. Nur in etwa vier bis fünf Fällen pro Jahr werde es nötig sein, mit Hilfe des Internets private Computer zu durchsuchen, sagte Ziercke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »