Ärzte Zeitung, 24.11.2011

CompuGroup bietet E-Arztbrief mit Signatur

KOBLENZ (eb). Die CompuGroup Medical (CGM) bietet Ärzten ab dem ersten Quartal 2012 über ihre Praxissoftware-Systeme die Möglichkeit zum Online-Versand rechtssicher signierter und strukturierter eArztbriefe.

Der E-Health-Anbieter nutzt nach eigenen Angaben das bewährte Format des VHitG-Arztbriefes des Bundesverbands Gesundheits-IT (bvitg).

Der VHitG-Arztbrief habe seine Funktionsfähigkeit bereits in Pilotprojekten vor allem auch im Austausch mit Systemen anderer Softwrae-Hersteller unter Beweis gestellt, heißt es in einer Mitteilung.

Dabei verschaffe die Verwendung der qualifizierten elektronischen Signatur (QES) für die Praxen Rechtsverbindlichkeit, gleichzeitig erfülle das System die strengen Auflagen des Deutschen Signaturgesetzes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »