Ärzte Zeitung, 24.11.2011

CompuGroup bietet E-Arztbrief mit Signatur

KOBLENZ (eb). Die CompuGroup Medical (CGM) bietet Ärzten ab dem ersten Quartal 2012 über ihre Praxissoftware-Systeme die Möglichkeit zum Online-Versand rechtssicher signierter und strukturierter eArztbriefe.

Der E-Health-Anbieter nutzt nach eigenen Angaben das bewährte Format des VHitG-Arztbriefes des Bundesverbands Gesundheits-IT (bvitg).

Der VHitG-Arztbrief habe seine Funktionsfähigkeit bereits in Pilotprojekten vor allem auch im Austausch mit Systemen anderer Softwrae-Hersteller unter Beweis gestellt, heißt es in einer Mitteilung.

Dabei verschaffe die Verwendung der qualifizierten elektronischen Signatur (QES) für die Praxen Rechtsverbindlichkeit, gleichzeitig erfülle das System die strengen Auflagen des Deutschen Signaturgesetzes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »