Ärzte Zeitung, 19.06.2012

Neuer Online-Service für Signaturkarten

DÜSSELDORF (eb). Der E-Health-Anbieter Deutsches Gesundheitsnetz (DGN) hat nun in Kooperation mit dem Softwarehersteller intarsys eine webbasierte Authentisierung mit Signaturkarten im Gesundheitswesen implementiert.

Diese mache, so DGN, für Ärzte die lokal installierte Signaturkarten-Software überflüssig. Die Lösung Sign Live! CC cloud suite von intarsys nutze unter anderem ein Java-Applet und laufe derzeit auf der Homepage des Signaturkarten-Anbieters medisign im Testbetrieb.

Um die Services rund um die Karten nutzen zu können, müssten sich Ärzte nur noch im Web per Kartenleser und Karte anmelden.

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3757)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »