Ärzte Zeitung, 19.06.2012

Neuer Online-Service für Signaturkarten

DÜSSELDORF (eb). Der E-Health-Anbieter Deutsches Gesundheitsnetz (DGN) hat nun in Kooperation mit dem Softwarehersteller intarsys eine webbasierte Authentisierung mit Signaturkarten im Gesundheitswesen implementiert.

Diese mache, so DGN, für Ärzte die lokal installierte Signaturkarten-Software überflüssig. Die Lösung Sign Live! CC cloud suite von intarsys nutze unter anderem ein Java-Applet und laufe derzeit auf der Homepage des Signaturkarten-Anbieters medisign im Testbetrieb.

Um die Services rund um die Karten nutzen zu können, müssten sich Ärzte nur noch im Web per Kartenleser und Karte anmelden.

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3810)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »