Ärzte Zeitung, 06.11.2009

Leserbriefe zum Thema Schweinegrippe

In ganz Göppingen kein Impfstoff

Von Silvia Stiegler-Rohm

Über große Probleme bei der Verteilung des Impfstoffs in Baden-Württemberg berichtet eine Allgemeinärztin aus Göppingen.

Weder das Gesundheitsamt Göppingen noch unsere Klinik am Eichert verfügt über einen Impfstoff. In keiner Apotheke der Stadt ist er bis heute, 3. November, verfügbar, morgen werde ich mir aus einer Apotheke in Schwäbisch Gmünd (25 km Fahrtstrecke) einen Impfstoff persönlich abholen! Von wegen flächendeckende Auslieferung.

Telefonat am 2. November mit dem Sozialministerium: GSK hat 200 000 der versprochenen Dosen bisher geschickt. Warum in Göppingen (etwa 50 000 Einwohner) in keiner Apotheke der Impfstoff zu bekommen ist, in Schwäbisch Gmünd alleine vier (!) Apotheken den Impfstoff haben, kann mir auch keiner sagen!

Dr. Silvia Stiegler-Rohm, niedergelassene Allgemeinärztin in Göppingen

Weitere Leserbriefe zum Thema Schweinegrippe:
Diskussion um Impfstoffe drehte die eigene Meinung
"Die Verteilung des Impfstoffs klappt hervorragend"
"Wir sind an der Leistungsgrenze angelangt!"
Zögerlicher Start, jetzt wird es mehr
Politiker, bleibt bei euren Leisten!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »